web3null

Dienstag, September 17, 2013

Achtung bei Angebot für Bestandskunden von Barclays Leitzinsplus

Heute fand ich ein Angebot für mein Tagesgeldkonto bei Barclays im Briefkasten. Es wird für einen Zeitraum von 6 Monaten ein Zins von 2,75% versprochen und ich vermute, dass es sich hierbei um eine Lock-Methode handelt, um Kunden aus dem aktuellen Zinsmodell zu locken.

Es geht um das Barclays Tagesgeldkonto Leitzins Plus, das Barclays 2012 auf den Markt gebracht hat. Die Konditionen waren zumindest für die letzten Jahre, in denen der Leitzins in den Keller gefallen ist, sehr attraktiv, da man seit Kontoeröffnung für 3 Jahre 1,75% plus den Leitzins angerechnet bekam, also aktuell gute 2,25%.

Das aktuelle Angebot, welches bis 30.9.2013 gilt und dann ab dem 1.10.2013 für 6 Monate verspricht 2,75% Zinsen p.a., wo ich jedoch ein wenig stutzig geworden bin, ist das Vertragsverhältnis nach diesem Aktionszeitraum. Hier steht relativ unauffällig, dass danach "ein variabler Zinssatz zu den dann gültigen Konditionen" gilt und "das alte LeitzinsPlus Konditionen nach Ablauf der Garantie nicht mehr aufleben". Man steht also nach Ende der 6 Monate schlechter da, wenn man das aktuelle Lockangebot annimmt.

Beispiel mit 10.000 Euro für die nächsten 12 Monate:

  • 2,75% für 6 Monate macht einen Zinsertrag von 137,5 Euro. Danach den neuen Zinssatz, z.B. 1%, macht noch einen Zinsertrag von 50 Euro, insgesamt also 187,50 Euro.
  • Nimmt man das Angebot nicht an, bleiben bei 2,25% ganze 225 Euro.

Es sei also jeder gewarnt.

Update: Ich habe jetzt innerhalb von 2 Wochen schon zweimal das Angebot bekommen. Die wollen wohl sichergehen, dass man es auch liest.